Thursday, Jul. 31, 2014

Jugend-EM 2010: Deutschland vs. Österreich 10:0

Von:

|

25. Juli 2010

|
Jugend-EM 2010: Deutschland vs. Österreich 10:0

Kleiner Mann groß….das war die Erkenntnis nach dem Spiel gegen unsere Nachbarn aus Österreich. Mit einem Sieg konnte die deutsche Nationalmannschaft den endgültigen Verbleib im B-Pool sichern und die Österreicher zum fast sicheren Abstieg verurteilen.

Der Spielbeginn war aber keineswegs vielversprechend. Schon beim ersten At Bat der Österreicher merkte man, dass etwas mit 3rd Baseman Rufio Schulz nicht in Ordnung war. Einen Linedrive des Leadoffs von Team Austria wäre zwar nicht einfach zu fangen gewesen, aber die die Art und Weise, wie Rufio zum Ball ging und diesen Ball passieren lassen mußte, ließ nichts Gutes ahnen. Zwar blieb dieser Hit im ersten Inning, bedingt auch durch zwei Ks des starken Starting Pitcher Tarik Jerichow, ohne Folgen…aber nicht für Rufio.

Er begann das Bottom des 1. Innings noch als Leadoff mit einem Single, musste dann aber, an 1. Base angekommen, mit starken Unterleibsschmerzen (wahrscheinlich Nachwirkungen eines Bouncing Balls im Spiel gegen Italien, bei dem Rufio hinter der Platte saß) aufgeben. Für Rufio kam Julian Marth als Pinch Runner / RF, Marcel Jimenez wechselte auf die Position des 3rd Baseman.
Ob es nun an der Verletzung Rufios lag, an aufkommender Sommermüdigkeit oder daran, dass man dieses Spiel eigentlich schon im Vorfeld gewonnen hatte…die Mannschaft wirkte im 1. Inning wie paralysiert. Baserunning Fehler, wie man sie bisher nur aus “Die Bären sind los” kannte, führten zu einem scoreless 1. Inning….und zu einer entsprechenden Ansprache von Headcoach Georg Bull.

Zumindest war Tarik Jerichow von den Berlin Challengers hellwach….er cruiste mit einer Sicherheit und Leichtigkeit durch die Austria-Lineup, wie man sie im Vorfeld nicht von ihm erwartet hätte.
Zum Glück machten es die Österreicher im zweiten Inning den Deutschen leicht, ins Spiel zu kommen. Walks, Fielding Errors und ein RBI von Luca Patschke brachten die 2-0 Führung im 2. Inning.

Im dritten Inning kam dann der große Auftritt von unserem Kleinsten, Lucas Dickman. Bei Base Loaded holte er den Hammer raus…und brachte damit nicht nur mit einem Double zwei Runner nach Hause, sondern weckte damit die gesamte Mannschaft auf, die endlich Lust am Spiel zeigte und fortan die Österreicher nach Belieben dominierten. Ein RBI GO von Julian Marth, RBI Bases Loaded Walk von Mathias Downey und ein RBI Hit von Janis Muschik schraubten das Ergebnis auf 5-0 nach drei Innings.
Pech für die Österreicher, dass nun auch die Defense aufwachte und den hervorragend pitchenden Tarik mit sauberen Plays unterstützte. Ganze zwei Hits konnten sie nur erzielen, während Tarik mit 6 Ks glänzen konnte.

Lucas Dickmann beendete im 4. Inning seinen Tag an der Platte mit seinem dritten RBI zum 8-0….ein erfolgreicher Tag, der seinem Selbstbewusstsein sicher gut tun wird

Im 5. Innning machten dann die Deutschen den Sack zu. Zwei Doubles von Luca Patschke und Kevin König, ein Score auf einen Wild Pitch und ein RBI Double von Markus Müller beendetetn das Spiel mit 10-0….ein gutes Pferd springt nicht höher als es muß….Pflichtaufgabe erfüllt.

Diesen Artikel teilen

Ähnliche News

Nationalmannschaft(en) suchen neuen Betreuer
Jetzt Baseball-EM-Tickets sichern
Nächster Deutscher erhält Profivertrag in den USA

About Author

Markus