Hornets sichern sich den ersten Saisonsieg – Paderborn und Pulheim bleiben ungeschlagen

(wue/tkd) In der Armin-Wolf-Arena haben sich die Buchbinder Legionäre für die 4:9-Niederlage gegen die Mannheim Tornados revanchiert. Der amtierende Meister fuhr am Samstagnachmittag einen ungefährdeten 12:4-Sieg gegen die Tornados ein. Währenddessen konnten die Bad Homburg Hornets den ersten Saisonsieg einfahren. Gegen die Mainz Athletics setzte sich der Aufsteiger im ersten Spiel mit 3:2 durch. Erst im letzten Inning fiel die Entscheidung zu Gunsten der Gastgeber. Im Zweiten Spiel gab es dann eine deutliche 1:11-Schlappe gegen die A’s.

Der Aufsteiger im Norden ging hingegen leer aus. Die Berlin Sluggers unterlagen den Pulheim Gophers mit 3:6. Deutlicher wurde es dann im zweiten Spiel, die Gophers setzten sich mit 10:1 durch und sorgten mit fünf Runs im siebten Inning für die endgültige Entscheidung. In Dohren unterlagen die Wild Farmers nach früher Führung gegen die Untouchables Paderborn noch mit 3:11. Auch im zweiten Spiel blieben die Dohrener ohne Chance und die Paderborner fuhren einen 4:0-Pflichtsieg ein.

In Regensburg wollen sich die Legionäre für die Pleite im ersten Spiel gegen die Mannheim Tornados revanchieren. Im Freitagabendspiel der 1. Baseball-Bundesliga setzten sich die Tornados vor 611 Zuschauern bei den Buchbinder Legionären am Ende deutlich mit 9:4 durch und vermiesten dem amtierenden Deutschen Meister den Heimauftakt. Lange Zeit ging es hin und her, bevor der Rekordmeister im siebten Durchgang mit 5:4 in Führung ging und am Ende noch einmal vier Runs zum Erfolg nachlegte. Mannheims Rene Franke holte sich als Starting Pitcher schon den zweiten Saisonsieg ab. Philipp Hoffschild kassierte die Niederlage als Reliever für Regensburg.

Am Sonntag folgen die restlichen Partien des Wochenendes. In Bonn erwarten die Capitals die Solingen Alligators und in Hamburg treffen die Stealers auf die Dortmund Wandereres. Im Süden kommt es in München zum Lokalderby zwischen den Gauting Indians und den Haar Disciples.