Dohren Wild Farmers – Untouchables Paderborn

Dohren Wild Farmers
Untouchables Paderborn
3:11 und 0:4

von Dohren Wild Farmers

Die Starting Pitcher, Daniel Thieben für Dohren und Eugen Heilmann für Paderborn, begannen beide etwas unsicher, die U’s machten einen Run im ersten Inning, Dohren gleich drei.

Paderborn legte noch mal drei Runs nach, das Spiel war aber spannend und offen bis ins fünfte Inning. Beim Stand von 3:5 aus Dohrener Sicht, machte Thies Brunckhorst, der für Thieben übernommen hatte, schnell zwei aus, ließ dann aber zwei Paderborner per Walk auf die Bases. Untouchables-Neuzugang Craig Pycock ließ die beiden Walks dann per Homerun richtig teuer werden und das Spiel war entschieden.

Die Wild Farmers hatten im Verlauf des Spiels diverse Male die Chance zu punkten, Heilmann konnte aber immer der Kopf aus der Schlinge ziehen und das Spiel endete mit 3:11.

Spiel 1                  R  H E
PAD  1 0 2 2 0 3 0 0 3  11 11 2
DWF  3 0 0 0 0 0 0 0 0   3  8 4
WIN: Heilmann, E. (1-0) LOSS: Thieben, D. (0-1)

Spiel zwei war ein ansehnliches Pitchingduell mit dem besseren Ende für Paderborn. Garrett Rogers, der sein Debüt auf dem Hügel für Dohren gab, machte seinen Job ordentlich und ließ nur vier Runs der Gäste zu. Leider zu viel, denn gegen das Pitching der U’s war an diesem Tag kein Kraut gewachsen.

US-Starter Fields warf dominant und schickte zehn von 24 Dohrerer battern per Strikeout auf die Bank zurück und gab nur zwei Hits ab. Auch gegen Reliever Daniel Hinz gelang zu wenig, um die Gäste ernsthaft in Bedrängnis zu bringen und so blieb es am Ende beim 0:4.

Spiel 2                 R H E
PAD  1 0 1 2 0 0 0 0 0  4 7 0
DWF  0 0 0 0 0 0 0 0 0  0 2 3
WIN: Fields, B. (1-0) LOSS: Rogers, G. (0-1)
SAVE: Hinz, D. (1)

Am nächsten Wochenende wartet mit den Solingen Alligators erneut ein schwerer Gegner. Aber vielleicht gelingt den Wild Farmers, wie schon im letzten Jahr, die Überraschung.