Spieler der Woche: Matt Vance (Buchbinder Legionäre Regensburg)

(tkd) Das spannende Finale um die deutsche Meisterschaft zwischen den Buchbinder Legionären und den Untouchables Paderborn hat Baseball Deutschland weiter fest im Griff. So wundert es nicht, dass unser Spieler der Woche auch Teilnehmer der Finalspiele ist. Zwar wurden in Berlin unter Garantie einige Offensivrekorde gegen das was von den Pulheim Gophers noch übrig ist gebrochen und Dohrens Dauerkandidat Garrett Rogers hat mal wieder ein zehn Inning Complete-Game auch in der Offensive mitentschieden. Aber der Spieler der Woche kommt von den Buchbinder Legionären.

Vance war im Infield eine große Stütze bei beiden Siegen der Legionäre (Foto: Eisenhuth, G.)

Es hätte sich angeboten einen fiktiven Mike Bokaj oder Boris Bolsenbroek auszuzeichnen, nachdem Bolsenbroek und Bokaj die bisher stärkste Offensive der Play-offs zu Null gehalten haben. Aber es sollte dann doch einen einzelnen Regensburger treffen. Shortstop Matt Vance zeigte sich am Wochenende in Paderborn bestens aufgelegt. Am Schlag sammelte er vier Hits (darunter ein Double) und einen Run. Auch in der Defensive drehte der Amerikaner in Reihen der Legionäre auf. Neun Assists, ein Putout und dabei kein Error sorgten für die nötige Unterstützung der Regensburger Pitcher bei den beiden Siegen im Ahorn Ballpark.

Vance ist in seinem dritten Jahr bei den Legionären und war einmal auf der Gewinner- und einmal auf der Verliererseite einer spannenden Best-of-Five-Serie um die deutsche Meisterschaft. Er ist in der Defensive eine wichtige Stütze der Regensburger und gehört auch am Schlag mit seinen sieben Hits in 17 At-Bats zu den besten Schlagleuten der bisherigen Finalspiele.

Man muss kein Hellseher sein, um zu wissen, dass hier in der kommenden Woche erneut ein Legionär oder ein Untouchables stehen wird. Beide Teams liefern in diesem Jahr ein spannendes und hochklassiges Finale und betreiben beste Werbung für den Baseballsport in Deutschland. Da schmerzt der Gedanke doch ein wenig, dass solche Top-Teams der Liga nur im September aufeinander treffen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *