Solingen Alligators Schüler Wintercup

Mainz Athletics gewinnen 7. Alligators Schüler Wintercup

Es war mal wieder soweit ! Bereits zum 7. Mal haben sie Solingen Alligators zu Ihrem beliebten Schülerturnier in der August-Dicke-Sporthalle in Solingen eingeladen.

Schnelle Spiele in drei Sporthallen parallel sorgten für gute Unterhaltung der rund 200 mitgereisten Fans und Eltern. Der Mix von Mannschaften aus dem ganzen Bundesgebiet machte wie immer den Reiz aus. So freuten wir uns auch in 2016 wieder auf tolle Begegnungen, teilweise enge Spiele und Baseballsport unserer Kleinsten vom Feinsten.

Auch in 2016 hatten wir ein attraktives Teilnehmerfeld von 12 Mannschaften zusammen bekommen und 150 Kinder aus vielen Landesteilen kamen in die Klingelstadt.

In zwei Gruppen traten die Teams gegeneinander an. In Gruppe A stellte sich schnell ein Kopf-an-Kopf Rennen zwischen den Düsseldorf Senators und den Main Taunus Redwings ein. Beide Teams schlugen alles, was sich Ihnen in den Weg stellte und so musste das letzte Gruppenspiel der beiden Kontrahenten entscheiden. Hier hatte Düsseldorf knapp die Nase vorn und sieht mit 11:5. Die Spielgemeinschaft Herne/Hagen konnte 3 Siege verbuchen und landete auf einem hervorragenden 3. Platz. Auf den hinteren Rängen kämpften die Teams aus Werl, die Saarlouis Hornets und die Zweitvertretung der Ennepetal Raccoons um die Plätze. Am Ende konnte jedes Team einmal gewinnen, so dass die leidvolle Tie-Braker-Rule entscheiden musste. Hier werden nur die Spiele der Gleichplatzierten untereinander verglichen und Saarlouis hatte am Ende die Nase vorn und konnte sich Platz 4 sichern.

Solingen Alligators Schüler WintercupIn Gruppe B zeigte sich ein im Spitzenfeld ein ähnliches Bild. Mainz und Paderborn kämpften um den Gruppensieg, bei dem die Mainzer den längeren Atem hatten. Mainz schlug Paderborn 14:11. Sehr stark in dieser Gruppe auch Ratingen. Mit drei Siegen reichte es zu einem stabilen 3 Platz in der Gruppe. Ennepetal, Gastgeber Solingen und die Schriesheim Raubritter sammelten ordentlich Erfahrung. Es hagelte teilweise sehr deutliche Niederlagen, aber die Kinder hatte Spass und konnten eine Menge lernen. Leider reichte es für Schriesheim nicht zu einem Sieg, aber Solingen konnte einmal siegreich vom Platz gehen, Ennepetal zweimal.

Im Halbfinale trafen Düsseldorf und Paderborn aufeinander. Ein starkes Spiel auf beiden Seiten mit Vorteilen für Paderborn. Mit 12:6 löste Paderborn das Finalticket. Auf dem Nachbarfeld ging es zur gleichen Zeit zwischen Main Taunus und Mainz hoch her. Beide Mannschaften kennen sich gut, Mainz taktiert gut und geht mit 23:8 siegreich vom Platz.

Bei den Platzierungsspielen können die Schriesheimer dann doch noch jubeln. Sie gewinnen das Spiel um Platz 11 und wieder fährt kein Team ohne Sieg nach Hause ! Auch für Solingen gibt es den zweiten Sieg. Werl wird denkbar knapp mit 10:9 besiegt, Ennepetal spielt groß auf und ringt Saarlouis mit 40:2 nieder, während Ratingen gegen Herne/Hagen mit 12;20 den Kürzeren zieht.

Im kleinen Finale hat Main-Taunus die Nase vorn. 21:6 siegen die Hessen gegen die Düsseldorf Senators und revanchieren sich für die Niederlage in der Gruppenphase.

Im von den Tribünen mächtig eingeheizten Finale kam es zur Wiederauflage des Gruppenspiels um die Tabellenspitze. Da hatte Mainz die Nase vorn. Und auch im Finale ließen sie nichts anbrennen. Schnell ging Mainz in Führung. In einem sehr hochklassigen Spiel wurde jeder Spielzug laut bejubelt. Leider ließen die Paderborner etwas früh den Kopf hängen, die große Aufholjagd kam zu spät. 21:10 gewinnt Mainz das Finale und nimmt den Wanderpokal für ein Jahr mit nach Rheinland-Pfalz.

Endstand:

1. Mainz Athletics
2. Untouchables Paderborn
3. Main-Taunus Redwings
4. Düsseldorf Senators
5. Spielgemeinschaft Herne/Hagen 6. Ratingen Goose Necks
7. Ennepetal Raccoons
8. Saarlouis Hornets
9. Solingen Alligators
10. Werner Wölfe
11. Schriesheim Raubritter
12. Ennepetal Raccoons II

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *