Mohawks starten mit zwei Niederlagen in die Verbandsliga-Saison

Am ersten Spieltag der neuen Verbandsligasaison 2016 waren bereits am 30. April die Regionalliga-Absteiger aus Heidelberg in Nagold zu Gast. Ein wahrlich erster schwerer Gegner für die ambitionierten Nagold Mohawks, die nach der ordentlichen Saison 2015 einen Platz im oberen Drittel anpeilen.

Als Starting Pitcher stand Gregor Lenhard auf dem Mount und von Beginn an konnten die Heidelberger punkten. Mit 2 Runs im ersten und weiteren 3 Runs im zweiten Durchgang liefen die Mohawks schnell einem Rückstand hinterher. Zwar konnte im ersten Inning das zwischenzeitliche 0:2 mit 1 Runs verkürzt werden, doch erst ein Pitcherwechsel und die Anschlussruns im dritten und vierten Inning sorgten für Spannung beim Spielstand von 4:5 Runs zu Gunsten der Heidelberger. Der umjubelte Ausgleich und die anschließende Führung im sechsten Inning waren der Startschuss für einen offensiven Schlagabtausch und mehrmalige Führungswechsel.

So war es Heidelberg, die im direkten Gegenzug mit 4 Runs zurück ins Spiel fanden und wieder mit 7:8 das Spiel an sich zogen. Aber mit toller Moral kamen die Gastgeber in die Offensive und sorgten mit 4 Runs für den Spielstand 11:9 aus Sicht der Nagolder zum Ende des siebten Durchgangs.
Das achte Inning sollte die Entscheidung bringen. Mit weiten Schlägen sammelten die Gäste nochmals 5 Runs, auf die die Mohawks in der restlichen Spielzeit keine Antwort mehr hatten und das Spiel mit 11:14 verloren ging.

Mit letztlich 13 Hits in der Offensive und einer soliden Pitching und Defensivarbeit müssen sich die Mohawks aber nicht verstecken und können zuversichtlich nach vorne schauen. Bester Schlagmann Frieder Häfele mit 3 Hits bei 3 Schlagversuchen ist nur einer der an diesem Spieltag hervorzuheben ist.

Ein ganz anderes Bild zeigte sich am zweiten Spieltag, am 07. Mai, im entfernten Neuenburg.

Als Gastmannschaft zuerst in der Offensive fand der Neuenburger Pitcher schlecht ins Spiel und erlaubte den Mohawks gleich mit 5 Runs in Führung zu gehen. Ein schneller Wechsel des Werfers der Gastgeber beendete die Ausbeute ehe die Nagolder sich weiter abzusetzen drohten. Starting Pitcher bei den Mohawks war an diesem Tag Marc Meusel, der unbeschadet bis ins zweite Inning ging, ehe bei zwei Aus die Neuenburger sich mit 4 Runs zurückmeldeten.

Der anschließende Spielverlauf war aus Sicht der Nagolder wenig erfolgreich. In der Offensive gelang nichts mehr. Strikeouts, Flyballs und schwache Hits im Infield machten es der Neuenburger Defensive leicht die nötigen Aus zu erspielen. Dagegen punkteten die Neuenburg Atomics konstant weiter – 2 Runs im dritten, 7 Runs im vierten und 2 Runs im fünften Durchgang führte zum zwischenzeitlichen 15:6 nach sechs gespielten Innings. Der Nagolder Pitcherwechsel zu Beginn des vierten Innings änderte nichts am Spielgeschehen.

Schreibe einen Kommentar