Seth Powers - Ingolstadt Schanzer

Ingolstädter sichern sich Aufstieg in die zweite Bundesliga

Füssen (rma) Am vorletzten Spieltag der Regionalliga-Saison machen die Baseballer vom TV 1861 Ingolstadt einen Haken hinter das Saisonziel und sichern sich den Aufstieg in die zweite Bundesliga. Dafür reichte ein Doppelsieg bei den schon als Absteiger feststehenden Füssen Royal Bavarians (8:2 und 7:0). Mit 13 Siegen aus 26 Spielen ist den Schanzern der sechste Rang in der aus acht Mannschaften bestehenden Südost-Gruppe nicht mehr zu nehmen. Da 2017 die Regionalliga mit der zweiten Bundesliga zusammengelegt wird, ist der Klassenerhalt damit gleichbedeutend mit dem Aufstieg.

Gleichzeitig war es auch der sportliche Abschied von US-Import Seth Powers, der sein letztes Spiel für Ingolstadt bestritt und in zwei Wochen den Rückflug antritt. „Seth war diese Saison der prägende Spieler der ganzen Liga, sowohl mit dem Schläger als auch vom Werferhügel“, bestätigte Trainer Matthias Rucker. Der 24-Jährige führt die Liga nicht nur in nahezu sämtlichen offensiven Statistiken beeindruckend an, sondern war als Werfer an acht der 13 Siege maßgeblich beteiligt.

„Es freut mich sehr, dass ich dem Team so gut helfen konnte. Vor allem auch als Schlagmann, weil ich in den USA in den letzten Jahren fast nur noch als reiner Pitcher eingesetzt wurde“, so Powers.
Gegen Füssen sorgte der Mann aus Indiana nochmal für einige Treffer und schlug zusammen mit Marco Gennrich fünf der acht Punkte im ersten Spiel nach Hause. Weil Holger Koch als Werfer einsam seine Bahnen durch den Füssener Angriff zog, war der 8:2-Sieg schnell unter Dach und Fach.

Das zweite Spiel endete abrupt im vierten Abschnitt. Der Füssener Cedric Igelspacher knockte im Anflug auf das Homeplate mit voller Wucht Ingolstadts Catcher Julian Dambacher aus und wurde für die Unsportlichkeit sofort des Feldes verwiesen. Da Füssen keinen Ersatzspieler mehr aufbieten konnte, wurde entsprechend der Regularien das Spiel beim Stande von 3:1 abgebrochen und mit 7:0 für Ingolstadt gewertet.
Beim letzten Spieltag am 11. September in Gauting können die Schanzer sich nochmal in der Tabelle etwas verbessern, der Aufstieg steht aber fest.

Schreibe einen Kommentar