Siegerehrung - 8. Solinger Wintercup

8. Solingen Alligators Wintercup für Baseball Schülermannschaften (U12)

Bei der 8. Auflage des Solingen Alligators Wintercup konnte man schon von Tradition sprechen. Wie in jedem Jahr waren die Ränge gut gefüllt, die Stimmung unter den 11 Mannschaften großartig und das durch viel fleißige Helfer bereitgestellte Catering genügte allen Ansprüchen.

In zwei Gruppen traten die angereisten Teams gegeneinander an. Neben den Alligators stellten auch die Paderborner eine zweite Mannschaft, leider mußten aber die Main-Taunus Redwings Ihre Teilnahme kurzfristig absagen, so dass 11 Mannschaften um den begehrten Wanderpokal spielten.

In Gruppe A waren die Hagener die dominierende Mannschaft und qualifizierten sich durch 5 Siege ins Halbfinale. Gefolgt von starken Düsseldorfern auf Platz 2 konnten sich die Alligators II den dritten Platz in der Vorrunde durch überzeugende Spielleistung sichern und kämpften somit um den 5. Platz der Gesamtwertung. Nach einem starken Eröffnungsspiel von Paderborn II gegen die Alligators II, welches mit 31:32 zugunsten der Allies verloren ging, konnten die Paderborner nicht mehr aufholen und erreichten Platz 4 in der Vorrunde. Auf Platz 5 landete dann Werl und spielte somit um Platz 9. Der 6. Platz blieb unbesetzt.

In Gruppe B stellt sich Ratingen durch überzeugende Spielleistung an die Spitze der Tabelle mit 5 Siegen. Gefolgt von den ebenfalls starken Mainzern auf Platz 2 zeigte sich schnell, dass hier 2 sehr starke Mannschaften aufeinander trafen. Paderborn I konnte sich einen guten 3.Platz mit 3 gut erarbeiteten Siegen sichern, gefolgt von den Kappellen Turtles auf dem 4. Platz mit einem errungenen Sieg über Solingen I. Leider konnten unserer Spieler in der Mannschaft Solingen I trotz zeitweiser guter Leistung keinen Sieg erringen, weshalb sie auf Platz 6 der Vorrunde landeten und damit den 11. Platz der Gesamtwertung erreichten.

Weiter ging es mit den Platzierungsspielen: Kapellen verlor gegen Werl 8:14, womit sich Werl den 9. Platz der Gesamtwertung sicherte. Im Spiel um den 7. Platz der Gesamtwertung trafen Paderborn II und Ennepetal aufeinander, wobei sich die starken Ennepetaler durchsetzen konnten und den 7. Platz belegten. Im Spiel um Platz 5 traf Paderborn I auf Solingen II, welches mit 29:4 eindeutig für Paderborn I ausging. Die Allies konnten sich einen guten 6. Platz in der Gesamtwertung sichern.

Im 1. Halbfinale spielte Hagen gegen Mainz. Hier zeigte Mainz seine ganze Stärke und gewann in einem schönen Baseballspiel 25:7. Im 2. Halbfinale wurde Hallenbaseball vom Feinsten gezeigt: Ratingen spielte im Lokalderby gegen Düsseldorf. In einem spannenden Spiel konnte sich Ratingen nur knapp mit 13:11 gegen starke Düsseldorfer durchsetzen.

Im Spiel um den 3. Platz trafen dann Hagen und Düsseldorf aufeinander. Hagen konnte hier überzeugend mit 35:3 den Sieg erringen, Düsseldorf wurde somit 4. der Gesamtwertung.

Im Endspiel um den Alligators Wintercup trafen Mainz und Ratingen aufeinander. Unter dem Jubel des Publikums wurde hier Hallenbaseball auf höchstem Niveau gezeigt: In schneller Abfolge holte sich Mainz durch gute Schlagleistungen einen Punkt nach dem anderen und ging schnell in Führung. Ratingen gab aber nicht auf und kämpfte, konnte aber den Rückstand nicht wirklich aufholen. Am Ende stand es 27:4 für Mainz und der Vorjahresgewinner konnte nun zum zweiten Mal in Folge den Wanderpokal mit nach Hause nehmen.

Platz 6 und 11 für die Alligators entsprach dem Leistungsniveau des jungen Teams um die Coaches Michael Seppelt, Ulrike Kirchhoff, Max Michalk und Ariane Fried, die aufgrund der zwei Solinger Teams das Coachesteam unterstützte. „Ich habe die Kinder vor die Wahl gestellt, ob Sie ein starkes und ein schwaches Team stellen wollen“, so Seppelt, „Sie haben sich für die Variante entschieden, zwei gleich starke Teams zu stellen. Diese Entscheidung freut mich sehr, wenn man auch so den Cup nicht gewinnen kann, aber die Kinder haben mir gezeigt, dass sie als Team funktionieren“. Die unterschiedlichen Platzierungen waren allein der Stärke der Gruppen geschuldet.

Die Siegerehrung führten Hartmut Lämmer (Präsident SSB) und Andreas Tangemann (stellv. Vorstand Stadt-Sparkasse Solingen) durch, der als Geschenk noch für jeden Spieler eine Basecap mit im Gepäck hatte. Vielen Dank für die freundliche Unterstützung.

Endstand:

• Mainz Athletics
• Ratingen Goose Necks
• Hagen Chipmunks
• Düsseldorf Senators
• Untouchables Paderborn I
• Solingen Alligators II
• Ennepetal Raccoons
• Untouchables Paderborn II
• Werler Wölfe
• Kapellen Turtles
• Solingen Alligators I
MVP: Aiden Kennedy (Mainz Athletics)