Wes Edwards - Solingen Alligators

Bundesliga-Mannschaft der Solingen Alligators steht.

Pünktlich zur Einreise von Headcoach Wayne Ough am 2. März und dem damit verbundenen Auftakt in intensivere Trainings zur Vorbereitung auf eine voraussichtlich harte Saison 2017, verkündet der Baseball Bundesligist aus Solingen seine letzte Neuverpflichtung. Neben „Heimkehrern“ wie Lars Szameitpreuß und Max Michalk können Wayne Ough und sein Assistent Sascha Steffens auf bereits bekannte Verstärkungen wie Danny
Sanchez, Juan Pichardo und Nolan Lang zurückgreifen. Letzterer wird wie auch schon in 2016 in seinen Semesterferien aus den USA nach Solingen reisen und den Alligators zur Verfügung stehen. Neben den alten Bekannten wie Andre und Dustin Hughes, Nils Hartkopf, Florian Götze, Markus Stryczek und Sascha Brockmeyer stoßen seit diesem Winter Jungs hinzu, welche dem Team und vor allem dem Verein bereits in der Vergangenheit zur Verfügung standen; Namen wie Patrick Kanthak, Torsten Krapf und Valentin Römer sind keine Unbekannten.

Zu diesem Mix aus erfahrenen Spielern folgen den bereits ins Team integrierten jungen Spielern um Luka Wolf, Joe Weidemann und Oskar Matzpreiksch in dieser Saison noch Perspektivspieler aus den Reihen der Junioren mit Can Frieters, Nik Butzbach, Linus Hartmann, Mike Brudny und Lukas Kirchhoff ins BL-Team. Headcoach Ough wird sich ein Bild von allen aktiven Spielern machen und sein Team formen. „Spieler die heute nicht auf der Liste stehen sollten beim Training und den Spielen weiterhin voll motiviert sein um sich zu präsentieren und sich möglicherweise einen Platz im Bundesliga-Team zu erarbeiten.“ resümiert Andre
Hughes, welcher sich der Aufgabe angenommen hat dem Team eine Form zu geben. „Ebenso sind alle ‚aktiven‘ Spieler gut beraten sich auf den Hosenboden zu setzen und niemanden an sich vorbei zu lassen. So schnell man drin ist, ist man auch wieder raus“. Hughes und Ough hatten in den vergangenen Wochen sehr viel Kontakt zueinander um zu eruieren, wie man das Team noch stärker und somit konkurrenzfähig macht. „Die Liga in 2017 wird so stark wie nie sein.“ so Hughes. „Die Bonner sind äußerst gut aufgestellt und werden nur mit viel Pech nicht Nord-Meister. Hamburg, Paderborn und auch Dohren haben uns schon in der Vergangenheit vor
echte Aufgaben gestellt. Ebenso dürfen wir nicht den Fehler machen und Köln bzw. Dortmund auf die leichte Schulter nehmen. Wir werden uns jedes Wochenende in einem Endspiel befinden, wenn wir in die Play-Offs wollen – ich glaube es ist zum ersten Mal in meiner aktiven Laufbahn hier in Solingen keine Selbstverständlichkeit, einen der vier oberen Plätze zu ergattern.“

Mit den bereits genannten Akteuren fehlt nun noch die Neuverpflichtung: Wes Edwards. Wes ist ein us-amerikanischer Pitcher welcher in der letzten Saison mit einem Freund von Wayne Ough in der Shikoku Island League (japanische indy-ball league) spielte und den Alligators wärmstens empfohlen wurde. Mit seinen 28 Jahren spielte er schon auf vielen Kontinenten in vielen verschiedenen Ligen. Europa ist, was das sportliche angeht, allerdings Neuland. „Ich freue mich sehr auf diese Herausforderung. Ich kann mir aus den Erzählungen von Mannschaftskameraden und auch durch Wayne ein Bild von der deutschen Liga machen und bin gespannt, ob diese Geschichten über das hohe Spielniveau wahr sind. Ich persönlich versuche mich jeden Tag zu verbessern um dem Verein den bestmöglichen Pitcher zu präsentieren, den sie kriegen können.“ Wes wird am 13. März nach Deutschland kommen und so noch zwei der drei geplanten Testspiele zur Vorbereitung nutzen können.

Eine vorab Ferndiagnose über das Team konnte sich Wayne Ough trotz der dazwischenliegenden 15.795 km bereits machen: „Ich freue mich sehr, der neue Headcoach der Solingen Alligators zu sein.“ meint der neue Trainer. „Ich glaube wir werden einen internen Konkurrenzkampf haben wie nie zu vor, was bei der Wahl meiner starting Lineup etwas sehr positives ist.“ freut sich Ough über die große Beteiligung bei Trainings und den vielen Anwärtern auf den einzelnen Positionen. „Zusammen mit Wes als Verstärkung für das zweite Spiel haben wir eine Gruppe junger Spieler, welche sich mit harter Arbeit einen Platz erspielen können und so das Grundgerüst der zukünftigen Alligators bilden. Diese Spieler sind enorm wichtig um den sich in die ‚Rente‘ verabschiedenden Spieler ersetzen zu können. Es wird ein langer und harter Weg um das Ziel ‚Deutscher Meister‘ zu erreichen. Ich werde versuchen die Energie des Teams zu erwecken und auf die wichtigen Aspekte des Spiels zu bündeln. Wir werden viel Spaß haben, wissen am Spieltag aber auch worauf es ankommt sobald wir die weißen Linien überschreiten.“ Die Alligators freuen sich auf eine spannende und hoffentlich erfolgreiche Herausforderung für die anstehende Saison 2017. „Ich wünsche mir einen schönen Abschluss meiner aktiven Karriere und tue alles mir mögliche, um das angestrebte Ziel mit dem Team zu verfolgen und zu erreichen.“ so Hughes, welcher nach der Spielzeit 2017 zumindest den aktiven Teil des Baseball ‚an den Nagel hängt‘. „Man wird relativ schnell sehen ob die gewählte Strategie Früchte trägt und das Ziel erreicht werden kann, oder ob man sich mit einem ungewohnten Platz in der Tabelle zufrieden geben muss. Wie auch immer es am Ende sein wird, es wird ne tolle Zeit“.

Vorbereitung der Solingen Alligators 2017
11.03.2017, 12:00 Uhr in Bonn
18.03.2017, 12:00 Uhr in Mainz
25.03.2017, 12:00 Uhr gg Saarlouis

Saison 2017
01.04.2017, 12:00 Uhr gg Dohren
16.04.2017, 12:00 Uhr gg Bonn
23.04.2017, 12:00 Uhr in Köln
29.04.2017, 12:00 Uhr gg Dortmund
14.05.2017, 13:00 Uhr in Hamburg
20.05.2017, 13:00 Uhr in Dohren
25.05.2017, 13:00 Uhr in Paderborn
28.05.2017, 13:00 Uhr gg Paderborn
10.06.2017, 13:00 Uhr gg Hamburg
18.06.2017, 13:00 Uhr in Dortmund
25.06.2017, 13:00 Uhr gg Köln
09.07.2017, 13:00 Uhr in Bonn