Baseball Hit

Neunkirchen Nightmares vs. Paderborn Untouchables 2

Auftakt auf Augenhöhe für Neunkirchen in der 2. Bundesliga

Nachdem die Nightmares Herren 2008 aus der 1. Bundesliga direkt in die Regionalliga abstiegen und es anschließend bis in die Landesliga ging konnte man sich dieses Jahr wieder in der 2. Bundesliga präsentieren. Außerdem musste sich Import Player Joshua Wyant das erste Mal im Ligabetrieb unter Beweis stellen.

Als ersten Gegner hatte man in der neuen Saison die zweite Mannschaft der Paderborn Untouchables zu Gast auf dem heimischen Baseballfeld.

Spiel 1

Die Nightmares unter Leitung von Trainers Jesse LaCasse begannen mit Jonas Krisztian auf dem Mount als Pitcher.

Im ersten Defensiv-Inning der 2. Bundesliga musste man einen Punkt hinnehmen und ging mit einem Rückstand in die erste Offensive. Das erste Offensiv-Inning der Nightmares Herren war relativ ereignislos und wurde nach vier Schlagleuten und ohne Punkt beendet.

Ebenso sah es im zweiten Inning für beide Teams aus: Vier Schlagleute – drei Outs – keine Punkte.

Die jungen Paderborner konnten im dritten Inning kein Mittel finden um einen Schlagmann auf Base zu bringen und so hieß es: „Three up Three Down!“

Die Neunkirchner hingegen konnten dieses Inning durch Catcher Florian Ribbeck und den Centerfielder Stefan Tröndle ihrerseits die ersten Punkte auf das Scoreboard bringen und gingen 2:1 in Führung.

Paderborn antwortet im 4. Inning mit vollgeladenen Bases, konnte diese allerdings nicht in Punkte umwandeln. Außerdem gab es für Paderborn den ersten Pitcherwechsel. Der neue Pitcher hatte die Nightmares Offensive gut im Griff und konnte sein Team nach drei Schlagleuten selbst wieder in die Offensive schicken. Die Paderborner konnten den Schwung aus der guten Defensive nutzen und brachten vier Punkte auf das Scoreboard und führte somit nach der Hälfte des Spiels mit 5:2 Punkten.

Die Antwort der Nightmares ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Die Offensive konterte stark und glich noch im selben Spielabschnitt mit 3 Runs zum 5:5 aus.

Erst im 8. Inning kam wieder Bewegung auf das Scoreboard, bis dahin hatten beide Pitcher die Offensivreihen gut im Griff. Paderborn ging mit einem Run in Führung. Neunkirchen konnte dem leider nichts mehr entgegensetzten. Im 9. Inning erzielten die Untouchables zwei weitere Punkte und markierten so den Endstand von 8:5.

  1 2 3 4 5 6 7 8 9 Runs Hits Errors
Paderborn 1 0 0 0 4 0 0 1 2 8 7 3
Neunkirchen 0 0 2 0 3 0 0 0 0 5 7 2

Spiel 2

Das zweite Spiel in Neunkirchen wurde vom Import Player Joshua Wyant als Pitcher eröffnet.

Durch starkes Pitching auf beiden Seiten wurden die Offensivreihen gut in Schach gehalten und es kam erst im dritten Inning zu den ersten Runs.

Die Nightmares konnten mit einer soliden Offensivleistung zunächst Patrick Malissa und anschließend auch Joshua Wyant über die Homeplate schicken und mit 2:0 in Führung gehen. Erst im 6. Inning gelang es Paderborn den Anschlusspunkt zum 2:1 zu erzielen.

Im 7. Inning wurde es noch einmal spannend, denn Paderborn gelang es – unter Mithilfe der Neunkirchner Defensive – den potentiellen Run zum Ausgleich auf die Bases zu lassen.

Den folgenden Bunt der Paderborner konnte Wyant nutzen, um den Runner, beim Versuch auf das zweite Base vorzurücken, auszuwerfen! Somit fehlten nur noch zwei Aus um den ersten Sieg der Nightmares in der neuen Liga perfekt zu machen.

Anschließend gelang es Catcher Florian Ribbeck, den durch Bunt auf Base gekommenen Läufer beim Steal-Versuch am zweiten Base auszuwerfen.

Joshua Wyant selbst beendete das Spiel durch seinen insgesamt 14. Strike Out an diesem Tag.

So geht der erste Spieltag mit zwei hart umkämpften Spielen zu Ende, wobei beide Teams mit einem verdienten Sieg nach Hause fahren konnten.

  1 2 3 4 5 6 7 8 9 Runs Hits Errors
Paderborn 0 0 0 0 0 1 0 1 3 3
Neunkirchen 0 0 2 0 0 0 2 2 1