Darren Heisel - Ingolstadt Schanzer

Ingolstadt Schanzer mit klaren Siegen gegen Deggendorf Dragons

Ingolstadt (rma) Einen gelungenen Nachmittag erlebten die Zweitliga-Baseballer vom TV 1861 Ingolstadt beim Heimspiel gegen die Deggendorf Dragons. Mit 15:7 und 10:2 blieben beide Spiele auf der Schanz, weshalb sich die Ingolstädter mit nun vier Siegen aus sechs Spielen auf den vierten Tabellenrang schieben.

„Uns ist heute sehr viel gelungen“, zeigte sich Trainer Matthias Rucker glücklich. „Wir haben uns heute vor den Spielen einen festen Plan vorgenommen und jeder Spieler hat sich diszipliniert daran gehalten.“
Eine Schlüsselrolle übernahm dabei Werfer Holger Koch, der die Schanzer möglichst lange im Spiel halten sollte. Der 33-Jährige lieferte und übergab nach fünf Spielabschnitten eine 7:4-Führung an Einwechselwerfer Michael Hübner. Julian Dambacher, Martin Beckmann und Keith Pastore waren mit ihren Treffer maßgeblich für die 3-Punkte-Führung verantwortlich. Die Schanzer ließen sich vom Konter der Niederbayern zum 7:8-Anschluss auch nicht aus der Ruhe bringen. Denn im Schlagdurchgang danach machten die Hausherren den Sack zu. Darren Heisel (16) legte einen absichtlich kurz gespielten Ball mustergültig an die linke Linie und besetzte so alle Bases. Dambacher ließ sich die Gelegenheit nicht nehmen und erhöhte mit seinem Treffer zum 10:7. Weite Schläge von Hübner und Jake Carson bedeuteten dann den 15:7-Sieg.

Das zweite Spiel begann spannend. Deggendorf zog mit zwei Punkten gleich davon. Pastore wollte für Ingolstadt gleich ausgleichen, doch sein Ball blieb nach gut 95 Metern am Zaun hängen und verhinderte so den Homerun zum Ausgleich. Für die Wende sorgten zwei Youngster. Der gut aufgelegte Heisel schlug den Punkt zum 2:2-Ausgleich nach Hause und Max Schwab (17) setzte einen weiten Schlag genau an die rechte Linie zur 3:2-Führung. Die warm gelaufene Ingolstädter Offensive baute die Führung weiter aus, die US-Boy Carson sicher nach Hause fuhr.

Am 7. Mai erwarten die Schanzer Aufsteiger Freising zum vierten Heimspiel in Folge.