Buchbinder Legionäre freuen sich auf die Herausforderung im Euro Cup

Vom 7. bis 11. Juni in Regenburg / Acht Topteams aus Europa kämpfen um den Pokal / Unterstützung durch Kevin Vance

In fünf Tagen starten die Buchbinder Legionäre in das Abenteuer „European Champions Cup“. Bei diesem europäischen Clubwettbewerb, der von 7. bis 11. Juni in der Armin-Wolf-Arena und auf dem Nebenplatz im Sportpark Schwabelweis stattfinden wird, geben sich wieder die besten Vereinsteams der letzten Jahre ihr Stelldichein.

Mit Curacao Neptunus aus Rotterdam und Amsterdam Pirates kommen die Europapokalsieger von 2015 und 2016 nach Regensburg. Diesen beiden Topteams aus den Niederlanden stehen drei Clubs aus der italienischen Profiliga gegenüber. Meister Bologna, San Marino und Rimini werden versuchen, den Pokal wieder nach Südeuropa zu entführen. Der französische Meister Rouen Huskies sowie die deutschen Vertreter Mainz Athletics und Buchbinder Legionäre sind nur Außenseiter in diesem Wettbewerb.

„So viele gute Teams aus ganz Europa in Regensburg zu haben, verspricht ein gutes Turnier zu werden. Für unsere junge Mannschaft ist es mitten in der Saison eine super Gelegenheit, sich mit Gegnern auf Top-Level zu messen“, freut sich Legionäre-Cheftrainer Kai Gronauer auf die Herausforderung. „Wir gehen als Underdog in jedes Spiel, aber wir wollen die anderen Teams ärgern. Wir hoffen natürlich auf eine Überraschung. Die kann uns auch gelingen, wenn wir dagegenhalten und das Ergebnis knapp halten.“

Neu im Team ist Kevin Vance: Der jüngere Bruder von Matt Vance ist für zwei Monate auf Europa-Besuch, er wird aber die Buchbinder Legionäre beim Euro Cup unterstützen. Der 26-jährige Pitcher kann auf 225 Spiele in sechs Jahren Profibaseball zurückblicken. Unter anderem spielte er in den Minor League Organisationen der Chicago White Sox und der Arizona Diamondbacks.

Am Mittwoch um 19 Uhr geht es für die Hausherren gegen Rimini los. Am Donnerstag und Freitag, jeweils um 19 Uhr, folgen zwei weitere Gruppenspiele gegen San Marino und Amsterdam. Am Wochenende stehen dann die Spiele in der Final- und Qualifikationsrunde auf dem Programm. Mit dem Finale und der anschließenden Kürung des neuen Europapokalsiegers am Sonntag um 19 Uhr endet das Turnier.

Ein Tagesticket für vier Spiele kostet 11 Euro, der Preis für ein Eventticket, das alle 19 Spiele an den fünf Tagen umfasst, beträgt 44 Euro. Ermäßigte Tickets gibt es für 8 Euro (Tag) und 32 Euro (Event) sowie Familientickets für 22 (Tag) und 88 Euro (Event). Außerdem werden alle Spiele per Livestream von Legionäre TV übertragen. Den Spielplan und alle wichtigen Informationen zum Euro Cup gibt es online unter www.legionaere.de/eurocup.

Foto: Walter Keller.