Die Spechte im Aufwärtsflug

Vergangenen Sonntag reisten die Reutlinger Woodpeckers mit erneut dezimiertem Kader von 9 Spielern nach Heidenheim, um gegen die 3. Mannschaft der Heideköpfe anzutreten. Wieder ohne Reserve und ein Spiel gegen den starken Tabellenzweiten weckte zunächst nicht viel Hoffnung bei den Achalmstädtern. Das klar gesteckte Ziel des Tages war, den hart erarbeiteten 4. Platz in der Landesligatabelle zu halten. So starteten die Reutlinger ganz ohne Druck in diese Baseballpartie.
Vielleicht auch gerade deswegen fanden die Spechte sehr gut ins Spiel. Ohne Leistungsdruck und frei von Duellgedanken konnten sie sich einfach darauf konzentrieren, Baseball zu spielen. Die Spechte legten gleich im 1. Durchgang 2 Punkte vor, Heidenheim verkürzte den Abstand nur um einen Punkt.

In den darauffolgenden Innings setzten sich die Achalmstädter in dieser Manier weiter ab. Die Woodpeckers punkteten immer ein wenig mehr, als die Heideköpfe nachziehen konnten. Nach dem 4. Inning stand es daher bereits 02:09 für Reutlingen. Für die Zuschauer waren vor allem die nächsten Durchgänge durch die starke Offensive beider Mannschaft besonders spannend. Beflügelt von ihrem Erfolg gegen die Heidenheimer in den ersten Innings, holten die Spechte nochmals ihre ganzen Energiereserven heraus und setzten sich im 6. Abschnitt entscheidend mit 8 Punkten gegen den Gegner ab. Den zweitplatzierten Heidenheimern gingen in diesen Innings doch einige Bälle durch die Lappen. Ihre Verunsicherung durch die Reutlinger Angriffsstärke war deutlich sichtbar. Die Spechte waren nicht zu bremsen und profitierten von der Verunsicherung ihres Gegners. Auch eine von den Heideköpfen gestartete Punkte-Rallye im unteren 7. Abschnitt, konnte die Woodpeckers nicht mehr stoppen. Der Motivationsschub der Heidenheimer sowie auch die müdigkeitsbedingten Fehler der Reutlinger in diesem Inning konnte das Unvermeintliche nicht verhindern. Die Spechte sicherten sich den Sieg gegen Heidenheim, mit Erhaltung der 10-Run-Rule, mit einem Endpunktestand von 12:22 für die Reutlinger. Zusätzlich zum verdienten Sieg an diesem Tag, jubelten die Woodpeckers auch über ihren Tabellenaufstieg auf Platz 3 der Landesliga 1. Das zu Saisonbeginn gesteckte Ziel, in dieser Saison auf einem guten, mittleren Tabellenplatz anzukommen, haben die Spechte an diesem Tag realisiert. Nun gilt es, diesen Platz zu halten.

Die Reutlinger Spieler Vogt, Bland und Heim waren an diesem Tag der offensive Motor. Lambur sicherte sich den Win als Pitcher.

Für Reutlingen spielten: Braniek, Bland, Vogt, Heim, Lambur, Reifner, Skulj, Baisch und Brunner.

Nächsten Sonntag, 16.07.2017 um 15:00 Uhr, treten die Woodpeckers in ihrem Ballpark in der Sickenhäuser Straße in Reutlingen gegen die Aalen Strikers an.
Am Samstag, 15.07.2017 nehmen die Reutlingen Woodpeckers am jährlichen Stadtteilfest in Voller Brunnen in Reutlingen teil. Für Baseball-Fans und Interessierte, die einfach mal ein paar Bälle schlagen wollen, haben die Reutlingen Woodpeckers eine Batting Cage Station aufgebaut. Dort kann jeder seine Schlagkraft mit echten Baseballschlägern und –bällen testen und unsere Baseballspieler kennen lernen.