Fielder´s Choice Allstar Game 2017 in Munich - Haar,GERMANY at 23. July 2017

Deutschland gewinnt Bundesliga Allstar Game in München-Haar

In einem mit rund 700 Zuschauern gut besuchten Baseball Bundesliga Allstar Game in München-Haar gewinnt die Deutsche Nationalmannschaft überraschend deutlich mit 11:1 gegen die Bundesliga Allstars. Im Homerun Derby siegt Lokalmatador Ryan Bollinger und katapultiert insgesamt 15 Homeruns aus dem Stadion.

Debüts gab es am Sonntag viele in München-Haar. Zum ersten Mal fand das Baseball Bundesliga Allstar Game in der bayerischen Landeshauptstadt statt. Zum ersten Mal hatten die München-Haar Disciples die Deutsche Nationalmannschaft zu Gast und zum ersten Mal gewann ein Disciple das Homerun Derby. „Das war ein ganz besonderer Tag für uns als Verein und viele Akteure auf und neben dem Feld“, erzählt General Manager Mitch Stephan am nächsten Tag. Besonders war es auch für die drei Haarer Nationalspieler Kevin Trisl, Lukas Steinlein und Christoph Ziegler, die zum ersten Mal im Nationaldress vor dem eigenen Publikum auflaufen durften. „Das Allstar Game vor heimischer Kulisse ist für uns im Rahmen der Nationalmannschaft das Highlight der Saison“, erzählt Kevin Trisl bereits Tage vor dem Event.

Vor allem vor dem fraglichen Wetter hatten die Organisatoren Bedenken erzählt Stephan: „Der Wetterbericht wurde letzte Woche natürlich mehrmals jeden Tag gecheckt und sah oft nicht so berauschend aus. Deshalb sind wir glücklich, dass das Wetter am Sonntag gut gehalten hat. Regen wäre wohl das Schlimmste was uns hätte passieren können.“ Dank des guten Wetters fanden letztendlich gut 700 Zuschauer den Weg in den Ballpark Eglfing, Haar. Im traditionellen Homerun Derby waren es von insgesamt sechs Teilnehmern vor allem Shwan Larry, Gary Owens und der Lokalmatador Ryan Bollinger, die es wussten die Fans zu unterhalten. Reihenweise flogen die Bälle rechts und links im hohen Bogen aus dem Stadion. In der Verlängerung des Finals zwischen Owens und Bollinger erwischte Bollinger dann ein paar Bälle richtig gut und holte sich den verdienten Sieg. Bollinger schlug in Vorrunde und finale insgesamt 15 Homeruns. „Das ist eine coole Sache! Ich habe vorher noch nie an einem Homerun Derby teilgenommen, demnach bin ich umso glücklicher, dass es auf Anhieb gleich so gut gelaufen ist“, so Bollinger, der bei der Siegerehrung mit einem personalisierten Schläger von Disciples Partner „YAYA Bats“ mit der Gravur „Homerun Derby Champion 2017 – Allstar Game 2017“ belohnt wurde.

Nach einer kurzen Pause, die mit Live Musik der Band „Ocean Street“ aus Nashville, Tennessee gefüllt wurde, ehrte DBV-Präsident, Mirko Heid, die beiden Disciples und ehemaligen Nationalspieler Christopher und Philipp Howard und bedankte sich bei beiden für die erfolgreichen Jahre im deutschen Nationaltrikot. Ebenso wurde dem Mitgründer des Haarer „Onkel Toms Baseball Camp“ und Pionier im deutschen und europäischen Baseball Tom O’Connell die Ehrennadel des Deutschen Baseball und Softball Verbandes verliehen. Im Zuge der Eröffnungszeremonie übernahm die 1. Bürgermeisterin der Gemeinde Haar, Frau Gabriele Müller, den traditionellen First Pitch und eröffnete damit das Spiel zwischen Deutschland und den Bundesliga Allstars.
Das Spiel selbst wurde schnell zugunsten der Deutschen Nationalmannschaft entschieden. Der sonst gewohnt starke Haarer Ryan Bollinger startete schwach in die Partie und musste prompt drei Runs im ersten Inning hinnehmen. Im zweiten Inning folgten dann zwei weitere Runs für Deutschland. Bollinger wurde dann von Fernando Gonzalez (Bad Homburg) abgelöst, der die Deutschen aber auch nicht bändigen konnte. In der Folge waren es Jimmy Jensen (Stuttgart), Riley Barr (Mainz), Justin Erasmus (Heidenheim) und Mike Bolsenbroek (Regensburg), die die Allstars letztendlich auch nicht mehr auf die Siegerstraße bringen konnten. Deutschland spielte hingegen stark auf. Offensiv angeführt von Eric Brenk (Bonn), Philipp Schulz (Heidenheim) und Christopher Göbel (Bonn) zogen sie bis auf 11:0 davon. Deutschlands Werferriege um Enorbel Marquez-Ramirez (Berlin), Kevin Trisl (München), Sascha Koch (Bonn), Clayton Freimuth (Heidenheim) und Max Schmitz (Bonn) zeigte sich absolut dominant und ließ die Allstars nur durch einen Solo-Homerun von David Carles (Hamburg) punkten. Am Ende ging die Partie sportlich etwas enttäuschend mit 11:1 an die Deutsche Nationalmannschaft.
Für die München-Haar Disciples war das „fielders-choice.de Allstar Game 2017“ ein absolut gelungenes Event, von dem hoffentlich in einigen Wochen immer noch gesprochen wird. „Ich denke wir haben uns gut präsentiert. Die Spieler und Zuschauer hatten jede Menge Spaß. Ich bin mir sicher, dass dies nicht das letzte Großevent in München-Haar war“, so ein glücklicher und zufriedener Mitch Stephan.

In der Baseball Bundesliga geht es diese Woche bereits weiter in die Interleague Super Round. Alle Infos zur Bundesliga findet ihr auf der offiziellen Bundesliga-Website unter www.baseball-bundesliga.de

Foto © Alexander Freiesleben