Buchbinder Legionäre nach Doppelerfolg in Saarlouis auf Play-off-Kurs

Die Buchbinder Legionäre haben ihre weite Auswärtsfahrt zu den Saarlouis Hornets mit Bravour absolviert. Nach dem 10:0 im ersten Duell des Double Headers ließen die Regensburger erneut einen 10:0-Shutout-Sieg folgen. Die Mannen von Kai Gronauer festigten somit Platz zwei in der 1. Baseball-Bundesliga Süd und freuen sich auf die beiden anstehenden Heimspiele gegen die Ulm Falcons.

Eine solide Defensive und starkes Pitching waren der Schlüssel zum Erfolg. Im ersten Spiel feierten Philipp Meyer, der erstmals als Starting Pitcher ran durfte, sowie Niklas Rimmel und Michael Wöhrl den Shutout-Sieg. Im zweiten Spiel sicherten der wiedergenesene Mike Bolsenbroek, Bill Greenfield und Jonathan Eisenhuth den zweiten Zu-Null-Sieg. In der Offensive blieben die Regensburger bis zum Schluss konzentriert und geduldig. Matt Vance gelang dabei sein vierter Homerun in der Saison.

Revanchegelüste gegen die Ulm Falcons

Am Freitag (19 Uhr) und Samstag (14 Uhr) werden die Ulm Falcons in der Armin-Wolf-Arena erwartet. Gegen den Aufsteiger haben die Gronauer-Schützlinge noch eine Rechnung offen. In den Hinspielen kassierten sie nach einem 21:1-Kantersieg im darauffolgenden Spiel mit 7:10 eine unnötige Niederlage. Die Schwaben haben auch in den anderen Partien gegen die Topteams bewiesen, dass sie nicht zu unterschätzen sind.

Für ihr erstes Jahr im Baseball-Oberhaus haben sich die Ulmer mit einer Reihe von bundesliga-erfahrenen Spielern wie dem Ex-Haarer Josh Petersen verstärkt. Hinzukommen eine Reihe von EU-Spielern wie das kroatische Duo Kruno Gojkovic und Antonio Horvatic. Internationales Flair bringen außerdem der Venezolaner Jose Pimentel und der Australier Duncan Izaaks mit.

Herren II auf Erfolgskurs / Herren III verliert Spitzenspiele

Am Sonntag feierte die 2. Herrenmannschaft der Buchbinder Legionäre mit 9:3 und 11:1 zwei Heimsiegen und verteidigte damit Rang eins in der 2. Bundesliga Süd-Ost. Die Herren III konnten dagegen im Spitzenspiel der Bayernliga Nord erneut die Fürth Pirates nicht bezwingen und verloren mit 6:11 und 4:5. Die Mannen von Trainer Eric Faint bleiben aber mit 8:4-Siegen Zweiter hinter den bisher ungeschlagenen Franken. Auch für die Herren IV gab es mit 25:26 und 13:16 bei den Eismannsberg Ice Sharks nicht zu holen.

Jugend II und Damen II und III erfolgreich

Die Jugend II kam dagegen mit einem 18:10-Erfolg von den Memmelsdorf Barons zurück. In der Damen-Bayernliga gewannen die Damen II ihre beiden Auswärtsspiele bei den Haar Disciples II mit 20:0 und 18:6. Die Damen III durften in der Landesliga gegen die SG Gröbenzell/Augsburg II mit 20:19 und 21:18 zwei Siege feiern

Foto: Walter Keller.