Reutlinger Spechte wieder im Aufwind

Letzten Sonntag, am 10.06.2018 begegneten sich die Reutlingen Woodpeckers und die Ulm Falcons 2 im Ballpark der Falken in Ulm. Vor diesem Spiel standen die Ulmer mit 4 Siegen ungeschlagen an der Tabellenspitze der Bezirksliga 1. Jedes andere Baseballteam musste sich bislang in dieser Saison vorzeitig mit der Mercy Rule gegen die Falken geschlagen geben. Dies war den Woodpeckers wohl bewusst, als sie zu diesem Match antraten. Gestärkt und sichtlich erholt von ihrer Niederlage der letzten Woche in Göppingen, starteten sie bereits im 1. Inning voller Tatendrang. Ganze vier Runner brachten die Achalmstädter im ersten Durchlauf auf Base. Auch einen ersten Punkt konnten sich die Reutlinger hierdurch erkämpfen.

Ulm konterte jedoch umgehend und erzielte seinerseits 3 Punkte.  An ihre gute Offense des ersten Innings konnte Reutlingen zunächst nicht anknüpfen. Bis zum Ende des 4. Innings bauten die Ulmer Falken die Führung auf 01:06 aus. Die Reutlinger wollten sich jedoch nicht so einfach geschlagen geben. Getragen von sehr gutem Teamkampfgeist und einer funktionierenden Battery, dem Zusammenspiel aus Pitcher und Catcher, holten die Achalmstädter im Angriff auf. Durch vier Runs im 5. Inning und Drei Runs im 6. Inning ließen die Woodpeckers den Rückstand auf nur noch 08:10 schmelzen. Ein Kampf zweier starker Teams ereignete sich in diesen beiden Durchgängen.

Im 7. Inning schafften die Ulmer weitere drei Runs. Beide Teams waren jedoch fest entschlossen, nicht aufzugeben. Die Defense beider Mannschaften hielt sowohl im 8. als auch im 9. Inning dicht. Keine zusätzlichen Punkte konnten auf dem Scoreboard angezeigt werden. Die Woodpeckers hatten ihr Ziel, nicht haushoch nach Mercy Rule zu verlieren, sondern eng an die Punkte der Falken heranzukommen, erreicht. Das Spiel endete mit einem Punktestand von 08:13 für Ulm. Auch in diesem Game waren die Woodpeckers besonders stolz auf den Punkt, den ein neuer Teamspieler, Alex Humbs, erzielen konnte.

„Guter Teamspirit und eine klare Leistungssteigerung gegenüber letzter Woche sorgten heute für ein ausgezeichnetes Ballgame, bei dem der Ausgang bis zum Schluss absolut offen war“, zieht Reutlinger Trainer Oskar Glück Resumee. „Das Zusammenspiel hat gut funktioniert und bei jedem Spieler ist noch weit mehr Verbesserungspotential vorhanden“ erklärt Glück abschließend. Die Reutlinger haben sich vorgenommen, weiter an sich zu arbeiten. Jeder Einzelne des Woodpeckerteams.

So kann man mit Vorfreude dem kommenden Heimspiel in Reultingen am Sonntag den 17.06.2018 gegen Schwäbisch Hall entgegenfiebern.

Für Reutlingen punkteten: Mathias Hartlieb, Udo Herdtle (jeweils 2). Dominik Skulj, Achim Braniek, Todd Bland, Alex Humbs (jeweils 1)