Raiffeisen Wölfe mit 12 Siegen in Folge weiter an der Spitze

Die Raiffeisen Wölfe gewinnen beim Aufsteiger, den Augsburg Gators, mit 14:2 und 12:5 und fahren somit die Siege elf und zwölf in Folge ein. Mit 17 Siegen bei nur drei Niederlagen stehen die Baseballer des TV 1877 Lauf e.V. weiter an der Spitze der 2. Bundesliga Süd-Ost.

Bei den Augsburg Gators zeigten die Raiffeisen Wölfe vom ersten Moment an, dass sie sich gegen den Aufsteiger keinen Patzer im Kampf um die Meisterschaft erlauben wollten. Bereits im ersten Inning legten sie ordentlich los und erzielten mit Hits von Johannes Baßfeld, Joe und Bill Germaine sowie einem weiten Schlag von Philipp Weydenhammer die ersten drei Runs. Und dabei beließ es die bestens aufgelegte Offensive der Wölfe bei weitem noch nicht. Die Laufer Schlagleute waren mit insgesamt 17 Hits erfolgreich. Im dritten Inning sorgte Joe Germaine für das nächste Highlight, als er den Ball zum 5:1 über den Leftfieldzaun schlug. Drei Durchgänge später wollte Bill Gemaine dem großen Bruder in nichts nachstehen und schlug den Ball ebenfalls weit über das Centerfield. Weitere Punkte im selben sowie im siebten Inning sorgten für ein frühzeitiges Ende der ersten Partie. Beim Stand von 14:2 wurde das Spiel im siebten Inning zu Gunsten der Raiffeisen Wölfe abgebrochen. In der Verteidigung sorgte Starting Pitcher James Larsen in den ersten fünf Innings dafür, dass die Augsburger Hitter nur zwei Punkte erzielen konnten. In den letzten beiden Durchgängen ließ Matthias Weydenhammer nichts mehr anbrennen und schickte drei Gators per Strike Out zurück auf die Bank.

Das zweite Spiel gestaltete sich zunächst knapper als es der Endstand von 12:5 vermuten lässt. Zwar gingen die Wölfe wieder im ersten Inning mit 1:0 in Führung und konnten im dritten Inning zwei weitere Runs über die Homeplate bringen, allerdings gaben die Gators nicht klein bei und glichen im vierten Inning zum 3:3-Zwischenstand aus. James Larsen hatte in der Zwischenzeit von Starting Pitcher Johannes Baßfeld übernommen und konnte die Offensivbemühungen der Augsburger beenden. Dann übernahmen wieder die Laufer Schlagmänner das Kommando. Drei Runs im fünften Inning, ein weiterer im sechsten sowie fünf Punkte im letzten Durchgang sorgten dafür, dass die Wölfe einen am Ende ungefährdeten Sieg einfuhren. In der Offense überzeugte Nils Schmidt mit zwei Singles, einem Triple sowie drei Runs und zwei RBI.

Der Doppelsieg sorgte dafür, dass die Winning Streak auf zwölf Siege in Folge verlängert wurde. Diese soll auch nach dem nächsten Spieltag Bestand haben. Am Samstag, 14.07.2018, werden die Ingolstadt Schanzer zu Gast im Haberloh sein. Gegen den Tabellendritten hatten die Baseballer des TV 1877 Lauf e.V. beide Partien abgeben müssen. In der Woche darauf, am 22.07.2018, folgt dann das Spitzenspiel in Regensburg gegen den Tabellenzweiten. Die nächsten beiden Spieltage werden zeigen, ob die Raiffeisen Wölfe die Tabellenspitze verteidigen können.

Gegen Augsburg spielten: Johannes Baßfeld, Joe Germaine, Bill Germaine, Philipp Weydenhammer, Nils Schmidt, Jonas Buchholz, Matthias Weydenhammer, Rin Koyama, Jan Thäter, James Larsen, David Keilhauer (1st Basecoach) und Georg Fuchs (3rd Basecoach)