Landesliga: Souveräner Sieg mit Extra-Power

Nach der unnötigen Niederlage in Aichelberg kehrten die Tübingen Hawks 2 wieder in die Erfolgsspur zurück. Bei den Bad Mergentheim Warriors am 26. August 2018 gab es einen vorzeitigen 20:7-Sieg nach sieben Innings.

Nachdem die Gastgeber im Vorfeld der Partie noch ankündigten, dem Favoriten ein Bein stellen zu wollen, legten die Tübinger gleich munter los und brachten die ersten vier Läufer zurück zur Homeplate und legten damit vor. Auf dem Mound sollte erneut Florian Kugel starten und musste unterstützt durch ein Double Play der Verteidigung lediglich einen Gegenpunkt zulassen. Lukas Burrer stellte mit einem Homerun im zweiten Inning den alten Abstand wieder her. Nachdem die Hausherren wieder einen Punkt erzielen konnten, sorgte dieses Mal John Kortenkamp – erneut per Homerun – für den vier Punkte-Abstand. Erneut gelang den Warrios ein Punkt – sie sollten im Laufe das Kunststück vollbringen, in allen Innings genau einen Punkt zu erzielen. Im vierten Durchgang konnte das Team um Trainer Moritz Fischer das Hin-und-Her beenden und mit fünf eigenen Punkten den Abstand merklich vergrößern. Kai Kubina schaffte es im Rückschlag des fünften Durchgangs sogar, einen Schlagmann vom recht kurzen Rightfield am ersten Base auszuwerfen, ehe dann im sechsten Inning Logan Tyner für Kugel auf den Pitchers Mound kam und dabei sein Pitching-Debüt im Trikot der Unistädter geben durfte. Wie schon Kugel zuvor lieferte Tyner mit seinen deutlich schnelleren Würfen eine solide Leistung ab und empfahl sich damit für weitere Einsätze. Gegen schwächelndes Pitching der Gastgeber gelang es den Habichten im siebten Inning nochmals, acht weitere Runs zu erzielen, die Zehn-Punkte-Grenze zu überschreiten und dann in der Verteidigung den zwölften Saisonsieg unter Dach und Fach zu bringen.

Am kommenden Wochenende müssen die Hawks letztmalig reisen: Gespielt wird am 2. September 2018 um 15:00 Uhr bei den Heidenheim Heideköpfen 3