Rostocker Baseball-Jugend holt MVBL-Pokal

Die Jugend-Spieler der Rostock Bucaneros haben zum zweiten Mal die Meisterschaft in der Mecklenburg-Vorpommern Baseball Liga gewonnen. Vor wenigen Tagen wurde das Finale gegen die Greifswald Baltic Mariners mit 3:1 gewonnen. Die Vorpommern hatten nicht genügend Spieler und bekamen daher Unterstützung von den Schwerin Diamonds. Das Mixed-Team machte es der Nachwuchs-Abteilung der Bucaneros, der sogenannten Academy, ziemlich schwer. Im heimischen „Ballpark Tortuga“ in Gehlsdorf entwickelte sich über vier Innings ein spannendes Spiel auf Augenhöhe. Die Rostocker Pitcher Jan-Luka Kröger und Corey Möller konnten zahlreiche Strikeouts werfen. Dennoch musste bereits im ersten Durchgang ein 0:1 hingenommen werden. Doch die Mini-Seeräuber behielten einen kühlen Kopf und drehten das Ergebnis. Tom Müller konnte zwei Runs erzielen, Jan-Luka Kröger kam nach dem Ablaufen der Bases ebenfalls wieder am Ausgangspunkt an. Durch viele Treffer hatten die Bucaneros weitere Möglichkeiten zu punkten, was das Gäste-Team aber verhindern konnte. Letztlich war es ein verdienter 3:1-Erfolg für den Baseball-Nachwuchs aus Rostock. Damit wurde eine makellose Saison mit dem Meisterpokal gekrönt. Bei den drei Jugend-Turnieren im Laufe der Saison hatte das Team vom Trainer-Duo Malte Keuneke und Torsten Möller sämtliche zwölf Spiele gewonnen.

Bei den Erwachsenen ging der Titel der Mecklenburg-Vorpommern Baseball Liga in diesem Jahr erstmals an die Schwerin Diamonds. Das Team besiegte im Finale den fünffachen Meister Greifswald Baltic Mariners überraschend deutlich mit 17:0. Auch die besten Spieler der Saison kommen aus der Landeshauptstadt. Scott Klitz wurde als MVP (wertvollster Spieler) ausgezeichnet, Frank Woisin als bester Pitcher. Der schlug passend zum Finale den ersten Homerun seiner Karriere.